amsterdam analog

ich war im october 2016 mit drei meiner fotoclub kollegInnen (sabine, gabi, ivan) in amsterdam. die drei haben digital fotografiert, ich analog. mit meiner leica mp mit 35 mm objektiv und mit schwarzweiss film ilford fp4 plus. die filme habe ich dann entwickeln lassen und anschliessend mit dem epson v850 pro eingescannt. grundsätzlich bin ich mit der bildqualität sehr zufrieden; nur die vielen fusseln, der staub und diverse flecken und spuren haben mich doch sehr überrascht. das lag bestimmt zum teil am entwickeln, aber sicher auch an staub auf dem film und im scanner beim einscannen. einen teil habe ich im lightroom weggestempelt, aber es sind noch zuviele vorhanden; mich zumindest stört es noch. vielleicht wird das besser, wenn ich mal selbst entwickele und beim scannen eine druckluftdose verwende.

auf jeden fall hat das forografieren mit der analogen leica sehr viel spass gemacht. es ist schon speziell, wenn man nach der aufnahme keinen kontrollblick auf das display machen kann.  ausserdem mussten die anderen drei immer mal wieder eine kleine pause einlegen, wenn ich den film gewechselt habe ......